Zur Übersicht Unsere Autoren
Pfand - Das Magazin Unsere Autoren Zur Übersicht
Blauer Opal-Ring
Pfand übern Tellerrand

OPAL - EIN FARBENSPIEL DER MYSTIK

- von Griselda Ibarra

Opale zählen definitiv zu meinen Lieblingssteinen. Sie faszinieren mich ihrer Leuchtkraft und ihrer Farbe, aber auch ihres mysteriösen Hintergrundes wegen, der ihnen von verschiedensten Völkern zugeschrieben wird.

Meine Opal-Favoriten sind die mexikanischen Feueropale, eine seltene und daher – vor allem für ihre durchdringend rotorange Farbe – sehr geschätzte Art. Am besten betrachtet man Feueropale bei Tageslicht. Dabei werden das außergewöhnliche Feuer und das optimale Farbspiel sichtbar. Im Gegensatz zu anderen Opalen kann ein Feueropal von guter Qualität durchscheinend bis transparent erscheinen und auch ein tendenziell trübes Aussehen haben. Feueropale sind häufig facettiert, man sieht sie aber auch mit Cabochonschliff.

Opal-Minen gibt es in fast ganz Mexiko. Staaten, in denen Opale in Edelstein-Qualität gewonnen werden, sind hauptsächlich Querétaro und Jalisco, die 90 Prozent der gesamten Menge Mexikos produzieren.

Opal-Legenden

Legenden rund um den Opal gibt es weltweit zahlreiche, aber ich finde diese aus Indien ist am schönsten:

Die Götter Brahma, Vishnu und Shiva verliebten sich schwer in dieselbe Frau und ihre ungezähmte Eifersucht führte zum Kampf. Die höheren Mächte, voller Wut darüber, beschlossen, die drei zu bestrafen. Und so verwandelten sie die Frau in einen Geist der Berge.

Die im Konflikt stehenden Götter liebten diese so sehr, dass sie sie im dichten Nebel nicht verlieren wollten, und so verlieh ihr jeder von ihnen seine Farbe: das Blau des Brahma-Himmels, die Gold-Brillanz von Vishnu und das intensive Rot von Shivas Feuer.

Es kam vor, dass die Bergwinde diesen unschuldigen Geist von hier nach dort trugen, ohne ihm eine Pause zu gönnen, und so malte sich sein mehrfarbiger Pfad in die Luft, bis er schließlich einer launischen Verschiebung jener Luftströmungen, die ihn misshandelten, zum Opfer fiel.

Die höheren Mächte, die Mitleid mit der geisterhaften Dame hatten, verwandelten sie in den durchscheinenden Stein, der im Herzen der Berge lebt: den Opal.

Alle Standesregeln

Es ist kein Zufall, dass es auch in Indien war, wo der blaue Opal (oder auch "Generosita“ nach seiner Entdeckerin, der Gemmologin Elisa Generoso, benannt), angeboten wurde. Auf einer ihrer Reisen nach Jaipur, Indiens berühmter Edelstein-Stadt, boten Verkäufer der Gemmologin eine bläuliche Opal-Sorte an, die sie noch nie zuvor gesehen hatte. Trotz des Verdachts, dass es sich um einen gefälschten Edelstein ​​handeln könnte, erwarb Generoso ihn aufgrund seiner Schönheit.

Auch wenn kurze Zeit später vermutet wurde, dass sein Ursprung in Australien liege, ist der blaue Opal eine weitere Opal-Art, die aufgrund ihrer Schönheit verzaubert.

Feuer-Opal-Halskette Brillant Feueropal-Anhänger, Gold, Weiß-, Roségold 585, Brillanten zus. ca. 4 ct, Kette, Weißgold 585, 39,6 g, Rufpreis EUR 6210
Ring mit Feuer-Opal Feueropal-Ring, Gold 750, Imitationsmaterial, 8,1 g, Meistbot: EUR 340
Feueropal-Ohrclips Brillant Feueropal-Ohrclips, Gold-, Weißgold 750, Brillanten zus.ca. 0,60 ct, Feueropale zus. ca. 9 ct, 12,5 g, Meistbot: EUR 1300
Opal-Ring mit Brillanten Brillant-Opalring, zus. 2,53 ct (grav.), Gold/Weißgold 750, Opal ca. 8,10 ct, 15,8 g, Rufpreis: EUR 2600
Brosche mit Feueropal Brillant Feueropal Brosche Gold 585, Brillanten zus. ca. 0,20 ct, Feueropal ca. 3,70 ct 5,9 g, Meistbot: EUR 450
Ohrsteckgehänge mit Feuer-Opal Feueropal-Brillant Ohrsteckgehänge, Gold 585, Brillanten zus. ca. 0,25 ct, 6,2 g, Meistbot: EUR 600
blauer Opal-Ring Opalring Gold 750, 9,2 g, Rufpreis: EUR 450


Tatsächlich wird der Opal weltweit gefunden. Neben Australien zählen Mexiko, Brasilien, Honduras, Peru, die USA, Europa, Tansania, Mali, Madagaskar, Kasachstan sowie Indonesien zu den Opal-Fundorten. Den Hauptanteil der Weltförderung an Opalen wird durch Australien gestellt (rund 95 Prozent).
 

Tipp

Auch in deiner Schmucklade liegt schon lange ein Schmuck- oder Edelstein, von dem du nicht genau weißt, wie viel er wert ist? Komm damit in einer Filiale in deiner Nähe vorbei - unsere SchätzmeisterInnen beraten dich kostenlos!


Erfahre mehr über die spannende Welt der Schmuck- und Edelsteine - abonniere unseren Newsletter:
 

* Pflichtfeld: Bitte ausfüllen.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare anderer Nutzer

Kommentiere als Erste(r) diesen Artikel!

Schreib uns einen Kommentar

* Pflichtfelder

Mehr News von DOROTHEUM Pfand - ab sofort per Newsletter:

* Pflichtfeld: Bitte ausfüllen.